home

Lädt Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Finde

Veranstaltungen Suche

November 2021

„Der Bär antwortet“ und UA „Apollon auf Hokaido“

13. November 2021 @ 19:00 - 20:30

Das Konzert ist eine spannende Kooperation des Binger Lyrikers Sören Heim mit dem Berliner Komponisten Max Doehlemann. Im Verlauf des abwechslungsreichen Abends erklingt Musik von J.S. Bach, Hildegard von Bingen und es werden mehrere Werke von Max Doehlemann aufgeführt, die Vertonungen von Sören Heim-Texten sind. Mit inbegriffen ist auch eine Uraufführung. Dazwischen liest der Binger Autor seine Lyrik. InterpretInnen sind die Brandenburger Sopranistin Andrea Chudak, der dänische Trompeter Lars Ranch und der Berliner Organist Robert Knappe. Andrea Chudak ist national…

Mehr erfahren »

Dezember 2021

konzertante Uraufführung „8 Chanukka Candles“

6. Dezember 2021 @ 19:30 - 21:00
kostenlos

Im Rahmen eines Konzerts  mit dem Kantor Moshe Hayoun spielt Pianist Markus Syperek die ihm gewidmeten "8 Chanukka Candles". Ort: Jüdisches Gemeindezentrum Freiburg

Mehr erfahren »

Januar 2022

Neujahrskonzert Kammermusiksaal/ Philharmonie

Januar 1 @ 15:00 - 17:00

Benny Goodman Quintett mit Boris Rosenthal

Mehr erfahren »

Aufführung „Tikkun“ für Violine und Cajon

Januar 19 @ 18:00 - 21:00

Kurzfristig ist eine Aufführung in Haltern am See mit LIv Migdal (Violien) und Matan Goldstein (Cajon) zu Stande gekommen im Westfälischen Römermuseum, Haltern. Pablo de Sarasate (1844–1908): Carmen Fantasie Maria Theresia von Paradis (1759–1824): Sicilienne Improvisation von Klezmermusik Heinrich Ignaz Franz Biber (1644–1704): Passacaglia Max Doehlemann (*1970): Tikkun Mittwoch, 19.01.2022, 1. Konzert um 18 Uhr; 2. Konzert um 20 Uhr LWL-Römermuseum (Ausstellungssaal) Weseler Str. 100, 45721 Haltern am See

Mehr erfahren »

März 2022

Rabbi Walter Rothschild Erzählt Aus Seinem Leben Und Singt Leider

März 5 @ 19:00 - 21:00
Mehr erfahren »

Rabbi Walter Rothschild Erzählt Aus Seinem Leben Und Singt Leider

Mehr erfahren »

April 2022

mus. Umrahmung einer Veranstaltung mit Dr. Hermann Simon, über die Geschichte eines jüdisch-sorbischen Lebens

Umrahmung einer sehr interessanten Veranstaltung in der "katholischen Akademie Berlin", ich spiele Werke des sorbischen Komponisten Bjarnat Krawc, György Ligeti und Johannes Brahms. "Weil das Kind der Gemeinde zur Last fallen kann" - mit dieser Begründung berieten Verantwortliche darüber, ob sie der sorbisch-katholischen Bürgerin ihres Dorfes die Adoption eines kleinen Mädchens erlauben sollten. Die Geschichte, die Jurij Koch in dem 1963 erschienenen Buch „Hana. Eine jüdisch-sorbische Erzählung“ aus dem Dorf Horka erzählte, endete mit Hanas Tod in Theresienstadt. Sie war…

Mehr erfahren »

Juni 2022

Rabbi Walter Rothschild Erzählt Aus Seinem Leben Und Singt Leider

Juni 2 @ 19:00 - 21:00
Jüdisches Theaterschiff MS Goldberg, Havelufer unterhalb der Dischinger Brücke (Schifffahrtsufer über Sedanstraße). ÖPNV: S/U Rathaus Spandau, S Spandau, Bus 134,135,137, 638, M32, M36, M37, M45, N34, X37 (Haltestelle Brunsbütteler Damm/Ruhlebener Straße)
Berlin, Deutschland
+ Google Karte

Tickets

Mehr erfahren »

Ruach – Der Wind Gottes PREMIERE

Juni 5 @ 19:00 - 20:30
Jüdisches Theaterschiff MS Goldberg, Havelufer unterhalb der Dischinger Brücke (Schifffahrtsufer über Sedanstraße). ÖPNV: S/U Rathaus Spandau, S Spandau, Bus 134,135,137, 638, M32, M36, M37, M45, N34, X37 (Haltestelle Brunsbütteler Damm/Ruhlebener Straße)
Berlin, Deutschland
+ Google Karte

»Ruach – Der Wind Gottes« Theatralisches Panoptikum von Max Doehlemann    Inspiriert vom hebräischen Wort »Ruach« (רוח (zeigen die vier KünstlerInnen ein theatralisches Panoptikum, eine Form, die zwischen Miniatur-Musiktheater, Sprechtheater und Konzert oszilliert. Die Textcollage bewegt sich zwischen Kabbala, Heinrich Heine über Franz Kafka, Kurt Tucholsky, Erich Mühsam, Sigmund Freud bis hin zum Spukforscher Max Dessoir, während Max Doehlemanns Komposition auch Musik von Georg Phillip Telemann und György Ligeti integriert. Andrea Chudak, Sopran und Schauspiel | Uli Pleßmann, Schauspiel | Ekaterina…

Mehr erfahren »

Ruach – Der Wind Gottes

Juni 28 @ 19:00 - 20:30
Jüdisches Theaterschiff MS Goldberg, Havelufer unterhalb der Dischinger Brücke (Schifffahrtsufer über Sedanstraße). ÖPNV: S/U Rathaus Spandau, S Spandau, Bus 134,135,137, 638, M32, M36, M37, M45, N34, X37 (Haltestelle Brunsbütteler Damm/Ruhlebener Straße)
Berlin, Deutschland
+ Google Karte

»Ruach – Der Wind Gottes« Theatralisches Panoptikum von Max Doehlemann  Inspiriert vom hebräischen Wort »Ruach« (רוח (zeigen die vier KünstlerInnen ein theatralisches Panoptikum, eine Form, die zwischen Miniatur-Musiktheater, Sprechtheater und Konzert oszilliert. Die Textcollage bewegt sich zwischen Kabbala, Heinrich Heine über Franz Kafka, Kurt Tucholsky, Erich Mühsam, Sigmund Freud bis hin zum Spukforscher Max Dessoir, während Max Doehlemanns Komposition auch Musik von Georg Phillip Telemann und György Ligeti integriert. Andrea Chudak, Sopran und Schauspiel | Uli Pleßmann, Schauspiel | Ekaterina Gorynina,…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren